Lektorat und Schreibberatung
für Geistes- und Sozialwissenschaften

Texte sind immer individuell und persönlich – selbst in der Wissenschaft. Nicht nur der Inhalt entscheidet über den Erfolg eines Textes, vor allem Stil und Tempo müssen überzeugen. Sprachliche und inhaltliche Ungenauigkeiten irritieren die Leser_innen. Lassen Sie Ihren Text deshalb von mir auf Verständlichkeit, Vollständigkeit und Einheitlichkeit prüfen.

Lassen Sie uns gemeinsam denken!

Soziologie und Gender Studies

Besonders gerne arbeite ich zu den Konzepten Macht und Diskurs; Geschlecht, Körper und Raum; Wissen und Sprache. Diese komplexen Themen verständlich, präzise und leicht zu formulieren, das ist meine Aufgabe.

Richtig, vollständig und einheitlich

Ich bin davon begeistert, Menschen lesend beim Denken zuzusehen. Sprache und Inhalt sollten stimmig sein, damit die Leser_in zufrieden ist. Vier Augen sehen mehr als zwei – ein Lektorat lohnt sich immer!

Buchen Sie jetzt Ihr individuelles Auftragspaket!

Es muss nicht immer ein ganzes Buch sein. Auch kürzere Texte lassen sich effektiv und schnell verbessern. Stellen Sie sich Ihr persönliches Angebot aus den Bereichen Lektorat und Schreibberatung zusammen und buchen Sie es genau zum passenden Zeitpunkt.

  • Hinweis oder Anpassung schwer verständlicher Formulierungen und Auflösung komplizierter Satzkonstruktionen
  • Korrektur von Rechtschreib- und Grammatikfehlern
  • Korrektur von Leerstellenfehlern und falschen Anführungszeichen
  • Hinweise und Änderungsvorschläge zur Formulierung von Überschriften
  • Tipps zum Aufbau des gesamten Textes oder einzelner Kapitel
  • Überprüfung sprachlicher Marker (Überleitungen, Verknüpfungen etc.)
  • Anpassung der Quellen an eine gewünschte Zitationsweise
  • Kontrolle auf einheitliche Quellenarbeit
  • Hinweise zur Darstellung von Quellen im Text
  • Kontrolle von Verzeichnissen (Literatur-, Bild- oder Tonquellen)

Profitieren Sie von einem unvoreingenommenen Blick auf Ihren Text. Gerne beantworte ich konkrete Fragen und helfe Ihnen dabei, Unsicherheiten oder Unstimmigkeiten zu beseitigen. Die Beratung findet am Telefon, per E-Mail oder über Kommentare im Text statt.

Fragen zum Lektorat

Beim einfachen Lektorat geht es vor allem um die Vereinheitlichung von Schreibweisen und die Prüfung von Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Beim umfangreichen Lektorat mache ich außerdem auf inhaltliche Unstimmigkeiten oder Logikfehler aufmerksam. Ich prüfe Stringenz und Argumentation, gebe Hinweise zum Stil, schlage Varianten für Formulierungen vor oder prüfe Verzeichnisse auf ihre Vollständigkeit. Bedenken Sie, dass ich keine 100-prozentige Fehlerfreiheit garantieren kann.
Je nach Textlänge variiert auch die Bearbeitungszeit. Ein Text von ungefähr 25 Seiten ist innerhalb einer Woche lektoriert. Für eine Doktorarbeit von 300 Seiten benötige ich mindestens einen Monat, um alle Seiten sorgfältig zu prüfen. Nachdem Sie den lektorierten Text von mir zurückerhalten haben, müssen Sie die Änderungsvorschläge prüfen. Planen Sie für diesen Arbeitsschritt bitte unbedingt Zeit ein. Sollte der Bereitstellungstermin des Textes durch Sie als Autor*in nicht eingehalten werden, kann sich der Bearbeitungszeitraum nach hinten verschieben. Bitte teilen Sie mir Verzögerungen im Ablauf umgehend mit.
Das Angebot für ein Lektorat erstelle ich anhand der Zeichenzahl inklusive der Leerzeichen. Wenn Sie also ein Angebot einholen möchten, teilen Sie mir bitte die (erwartete) Zeichenzahl Ihres Textes mit. Sollte die tatsächliche Zeichenzahl die vereinbarte Zeichenzahl überschreiten, passe ich den Preis entsprechend an. Bitte kontrollieren Sie im Vorfeld die Zeichenzahl inklusive Leerzeichen.
Bei wissenschaftlichen Arbeiten, die im Kontext von Qualifikationsleistungen wie Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit entstehen, gelten bestimmte Vorgaben, die nach Universität und Fachrichtung variieren. Ein Lektorat darf zum Beispiel nicht die Eigenleistung der Autor_in beeinflussen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Universität oder Ihrer Dozent_in, ob ein Lektorat erlaubt ist.

Veranstaltungen Gender Studies und Soziologie